frankfurter berg.com

EMail vom 7.12.2020 an den Ortsbeirat 10

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

bezugnehmend auf den Antrag der Grünen im Ortsbeirat 12 vom 16.11.2020 (OF 674/12), der im Ortsbeirat 12 am 27.11.2020 beschlossen wurde (siehe OB12-Antrag) , möchte ich darum bitten, dass sich auch der Ortsbeirat 10 dafür einsetzt, dass sich der Magistrat bei Hessen mobil dafür einsetzt, dass auch im Abschnitt des Frankfurter Bergs Tempo 100 auf der A661 in beide Richtungen gilt.

 

Zurzeit wird die Tempo-100-Beschränkung genau auf Höhe der Wohnbebauung des Frankfurter Bergs aufgehoben.

 

•    Somit würde eine einheitliche Regelung für die Bundesautobahn A661, die durch dichtbesiedelte Frankfurter Wohngebiete führt, gegeben sein und ein Flickenteppich von Schildern vermieden werden    
•    Da die vorhandene Lärmschutzwand in Höhe des Frankfurter Bergs den Autobahnlärm nicht wirkungsvoll genug abhält wäre eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit zudem eine notwendige Maßnahme.
•    Es macht außerdem keinen Sinn, wenn für wenige hundert Meter die Tempobeschränkung aufgehoben wird, die Autos beschleunigen, um dann in Kalbach wieder abbremsen zu müssen
•    Grundsätzlich sollte es eine einheitliche Regelung (am besten Tempo 80) für alle Autobahnen geben, die direkt durch Frankfurter Wohngebiete gehen, die der Gesundheit der Anwohner Vorrang einräumt 

 

Mit der Bitte, hierzu einen entsprechenden Antrag zu stellen bedanke ich mich im Voraus bei allen Parteien.

 

Freundliche Grüße

 

Eberhard Centner (im Namen vieler Anwohner)

Lärmminderungsplanung

 

Unter folgendem Link kann man Stellungnahmen zur Lärmminderung abgeben (bis 31.1.2018):

 

https://beteiligung-lap-hessen.de/laerm_rpd/

 

https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2802&_ffmpar%5b_id_inhalt%5d=17256

 

Zur A661 habe ich heute Folgendes verfasst:

 

"Von der A661 geht immenser Lärm tags und nachts aus, der ganz einfach durch ein Tempolimit von 100 km/h tagsüber und 80 km/h nachts verringert werden könnte. Die vorhandene Lärmschutzwand schirmt den Lärm nur ungenügend ab, da diese nicht lang und hoch genug ist.

Genau da, wo die Wohnbebauung anfängt wird die Tempo- 100-Zone aufgehoben. 
Hier könnte man ganz einfach zu einer Lärmverminderungkommen, indem man die
Schilder zur Aufhebung des Tempolimits entfernt."

 

 

 

weitere Informationen zur A661 unter Bürgerinitiative Frankfurter Berg

 

mit

  • einem Brief an den hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und hessen-mobil mit dem Wunsch, Tempo 100 aus Lärmschutzgründen beizubehalten,
  • das Antwortschreiben darauf und
  • einem Pressebericht dazu

6-spuriger Ausbau der A661 mitten durch Frankfurter Wohngebiete

 

Im März 2016 wurde der neue Bundesverkehrswegeplan veröffentlicht.

 

Zitate

„Der Ausbauabschnitt verläuft vom Bad Homburger Kreuz zur AS15 OF-Kaiserlei hauptsächlich durch siedlungsnahes Acker- und Grünland“

 

„Veränderung der Anzahl vom Verkehrslärm betroffenen Einwohner = 0“

 

Der 6-spurige Ausbau wird bzgl. der Umweltbetroffenheit als „gering“ eingestuft. So will man sich anscheinend vor notwendigen Lärmschutzmaßnahmen drücken! 

 

Einwände sind bis 2.5.2016 online möglich.

Liefer- und Abholservice
Managementtraining Entwicklung von Teams Einzelcoaching
Herr Kolp AEG-Geräte Beratung und Verkauf - sehr zuverlässig!
Frankfurter Berg [-cartcount]